Liguster - die perfekte Heckenpflanze!

Liguster, auch als Rainweide bekannt, ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Ölbaumgewächse. Der Liguster ist als Heckenpflanze äußerst beliebt, was an seinen zu diesem Zweck herausragenden Eigenschaften festzumachen ist:

  •     Durch seinen dichten Wuchs stellt er einen hervorragenden Wind- und Lärmschutz dar
  •     Er ist sehr dicht verzweigt, so dass auch laubabwerfenden Sorten einen ausgezeichneten Sichtschutz bieten
  •     Seine gute Schnittverträglichkeit erhält sich bis ins hohe Alter
  •     Er ist äußerst robust, winterhart und bleibt auch bei starker Belastung „formstabil“
  •     Er ist leicht zu pflanzen, relativ anspruchslos und kann selbst an schwierigen Standorten gedeihen


Die Unterschiede der als Heckenpflanzen geeigneten Sorten zeigen sich insbesondere in ihrer Belaubung:

Zu den wintergrünen Sorten zählen der sehr beliebte, eher kleinblättrige schwarzgrüne Liguster und der sich insbesondere für hohe Hecken eignende ovalblättrige Liguster. Sommergrün ist der wachstumsstarke gemeine Liguster. Über ein immergrünes Blattwerk verfügt der durch seine besondere Blattfärbung bestechende und etwas anspruchsvollere Goldliguster.

Wer eine Verwendung des Ligusters als Beetschmuck in Betracht zieht, dem sei der langsam wachsende Zwergliguster ans Herz gelegt, der eine attraktive Alternative zum beliebten Buchsbaum darstellt.

Liguster, auch als Rainweide bekannt, ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Ölbaumgewächse. Der Liguster ist als Heckenpflanze äußerst beliebt, was an seinen zu diesem Zweck herausragenden... mehr erfahren »
Fenster schließen
Liguster Rainweide

Liguster, auch als Rainweide bekannt, ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Ölbaumgewächse. Der Liguster ist als Heckenpflanze äußerst beliebt, was an seinen zu diesem Zweck herausragenden Eigenschaften festzumachen ist:

  •     Durch seinen dichten Wuchs stellt er einen hervorragenden Wind- und Lärmschutz dar
  •     Er ist sehr dicht verzweigt, so dass auch laubabwerfenden Sorten einen ausgezeichneten Sichtschutz bieten
  •     Seine gute Schnittverträglichkeit erhält sich bis ins hohe Alter
  •     Er ist äußerst robust, winterhart und bleibt auch bei starker Belastung „formstabil“
  •     Er ist leicht zu pflanzen, relativ anspruchslos und kann selbst an schwierigen Standorten gedeihen


Die Unterschiede der als Heckenpflanzen geeigneten Sorten zeigen sich insbesondere in ihrer Belaubung:

Zu den wintergrünen Sorten zählen der sehr beliebte, eher kleinblättrige schwarzgrüne Liguster und der sich insbesondere für hohe Hecken eignende ovalblättrige Liguster. Sommergrün ist der wachstumsstarke gemeine Liguster. Über ein immergrünes Blattwerk verfügt der durch seine besondere Blattfärbung bestechende und etwas anspruchsvollere Goldliguster.

Wer eine Verwendung des Ligusters als Beetschmuck in Betracht zieht, dem sei der langsam wachsende Zwergliguster ans Herz gelegt, der eine attraktive Alternative zum beliebten Buchsbaum darstellt.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens'-1
Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens'
Der Liguster zählt zu den robustesten Heckenpflanzen und wächst auf nahezu allen Böden. Mit einem Jahreszuwachs von bis zu 100 cm erhalten Sie schnell eine hohe und blickdichte Hecke, die ganzjährig geschnitten werden kann. Da sie auch...
ab 0,90 € *
Gemeiner Liguster-1
Gemeiner Liguster
Der Gemeine Liguster ist eine sehr robuste, sommergrüne Heckenpflanze, welche schon recht lange Verwendung findet. Durch das starke Wachstum bietet auch dieser laubabwerfende Liguster im Winter einen gewissen Sichtschutz durch die vielen...
ab 4,00 € *
Goldliguster-1
Goldliguster
Diese Sorte ist etwas anspruchsvoller als der gemeine Liguster, hat dafür aber eine sehr interessante Blattfärbung. Da sie auch im Winter ihr Blattwerk behalten, bieten sie das ganze Jahr über optimalen Sichtschutz. Es handelt sich um...
ab 2,60 € *
Schwarzgrüner Liguster 'Atrov.Select'
Schwarzgrüner Liguster 'Atrov.Select'
Der Schwarzgrüne Liguster 'Atrovirens Select' eignen sich besonders gut für die Heckenpflanzung. Er kann sonnig bis halbschattig stehen und ist sehr robust. Der Boden sollte frisch und gut durchlässig sein. Seine Blätter sind frischgrün...
2,20 € *
Ovalblättriger Liguster
Ovalblättriger Liguster
Der Liguster ovalifolium wächst auf nahezu allen Böden. Mit einem Jahreszuwachs von bis zu 80 cm erhalten Sie schnell eine hohe und blickdichte Hecke, die ganzjährig geschnitten werden kann. Der Liguster lässt sich sehr gut in Form...
ab 3,30 € *
Weißger.Ovalblättriger Liguster
Weißger.Ovalblättriger Liguster
Der weißgerandete ovalblättrige Liguster 'Argenteum' hat einen aufrechten und leicht vasenförmigen Wuchs. Seine Blätter sind grün gefärbt und weiß gerandet. Somit ist er ein echter Blickfang in jedem Garten. Er ist sehr...
77,03 € *
Liguster 'Liga'
Liguster 'Liga'
Im Juni trägt der Liguster 'Liga' weiße Blüten, die einen strengen Duft verbreiten. Durch einen regelmäßigen Rückschnitt, kann man die Blüte jedoch umgehen. Nach der Blüte bilden sich kleine schwarze Beeren, die giftig sind. Der Standort...
5,90 € *
Buschiger Liguster-1
Buschiger Liguster
Der buschige Liguster sollte sonnig bis halbschattig stehen und bevorzugt leicht trockene bis frische nährstoffreiche Böden. Sein Wuchs ist breitbuschig und dicht verzweigt. Seine Zweige sind leicht bogig geneigt. Es ist ein sommergrüner...
25,00 € *
Delavays Liguster-1
Delavays Liguster
Der Kugel Liguster hat glänzend dunklegrünes Laub und trägt im Juni hübsche weiße Blüten. Es ist eine immergrüne Sorte, die einen sonnigen bis halbschattigen Standort bevorzugt. Er eignet sich sehr gut für die Kübelbepflanzung, da er...
98,40 € *
Zwergliguster
Zwergliguster
Der Zwergliguster eignet sich durch den geringen Jahreszuwachs und den kompakten Wuchs bestens für kleinere Einfassungen. Durch regelmäßigen Schnitt können auch verschiedene Formen mit dieser anspruchslosen Pflanze erzielt werden.
ab 9,00 € *

Liguster - die perfekte Heckenpflanze!

Ligusterhecke kaufen - Was muss ich beachten?

Goldliguster  
 Liguster Jungpflanzen  Gold-Liguster  Ligusterhecke im Sonnenbad

 Wenn Sie eine Ligusterhecke kaufen wollen sollten Sie selbstverständlich darauf achten, daß die Pflanzen frisch sind und möglichst aus einer Baumschule kommen. Bei den Liguster-Heckenpflanzen, die Sie in einer Baumschule kaufen, wird besonders auf die Triebzahl geachtet. Dies ist wichtig für die dichte und die Breite einer Ligusterhecke. Die Triebzahl unterscheidet sich bei den Ligusterpflanzen je nach Größe, da diese auch mit dem Alter der Pflanzen zu tun hat. Es gibt nach den deutschen Gütebestimmungen feste Regeln wieviele Triebe eine Liguster-Heckenpflanze haben muss.

Hier einige Beispiele: Liguster 50-80 cm Höhe (2-3 Jahre alt) 3-5 starke Triebe, Liguster 120-150 cm Höhe (4-5 Jahre alt 6-8-12 starke Triebe). Wir empfehlen beim Kauf von Ligusterhecke in der Größe 120-150 cm Höhe allerdings die 6-8 Trieber den 8-12 Triebern zu bevorzugen, da diese zwar dicht aber nicht so breit sind. So verlieren Sie nicht zuviel an Grundstücksfläche in der Breite der Hecke.

Liguster Arten und Sorten
Die Gattung der Liguster umfasst über 50 verschiedene Arten und Sorten.

Dies ist ein kleiner Auszug:

Ligustrum delavayanum Kugel-Liguster breit verzweigt, buschiger Strauch immergrün
Ligustrum obtusifolium var. regelianum
 Busch-Liguster
breit verzweigt, buschiger Strauch sommergrün
Ligustrum ovalifolium Ovalblättriger Ligustrum straff aufrechter Strauch meist wintergrün bis immergrün
Ligustrum ovalifolium Aureum Gold Liguster straff aufrechter Strauch meist wintergrün bis immergrün
Ligustrum vulgare Liguster Rainweide, Zaunriegel aufrechter Strauch sommergrün bis wintergrün
Ligustrum vulgare Atrovirens wintergrüne Rainweide aufrechter Strauch wintergrün
Ligustrum vulgare Lodense Zwerg-Liguster kompakt,dichtbuschig wintergrün


Die vielen Sorten der Ligusterpflanzen bieten als Sträucher oder Bäume mit den unterschiedlichen Blätterfarben und -formen ein reichhaltiges Repertoire an nützlichen und schönen Eigenschaften.

Wie pflanze ich eine Hecke?

Wie schneide ich eine Liguster-Hecke?

 

Wie wird die Rainweide in der Baumschule vermehrt

liguster jungpflanzen
Baumschulfeld mit Liguster
Liguster Steckholzvermehrung

Liguster wird durch Steckholz und in zunehmenden Maß durch Aussaat vermehrt. Noch nimmt die Steckholzvermehrung aber den größten Teil der Vermehrungsart ein.

 

 

Der Steckholzschnitt am Liguster erfolgt im Winter von mehrjährigen Pflanzen. Die Ruten sollten bereits ausgereift und kräftig genug sein, damit sie die lange Zeit bis zur Pflanzung im Frühjahr überstehen. In den Baumschulen werden meist in den ersten Monaten des Jahres aus den Ruten die 5-8cm langen Steckhölzer geschnitten.

 

Nachdem diese in handliche Pakete gebündelt worden sind, geht es in das Kühlhaus, um bei den steigenden Frühjahres Temperaturen nicht vorzeitig auszutreiben.
Um die nötige Feuchtigkeit in der Pflanze zu halten, werden die fertigen Hölzer in Baumschulkisten gepackt und diese mit Folie verschlossen. sobald die Witterung es zulässt und die Baumschulquartiere für eine Pflanzung und das befahren mit Maschinen trocken genug sind, werden die Steckhölzer gepflanzt. Über 100 Hölzer stehen nach der Pflanzung auf einen Quadratmeter Ackerland. In der Steckholzvermehrung wird Ligustrum in Sorten gerne verwendet.

Im Baumschulbetrieb Ernst Ramcke in Halstenbek werden pro Jahr ca. 750.000 Rainweiden durch Steckholz vermehrt. In kurzer Zeit sind aus den Rohhölzern statliche Pflanzen herangewachsen die mit vielen Trieben und saftigen grünen Blättern ausgestattet als immergrüne Pflanzen auch den Winter verzieren. Seit einigen Jahren wird auch eine Aussaat von Ligustrum ausgeführt, so daß alle Sorten mittlerweile in großen Stückzahlen produziert werden können. Viele Sorten bestechen durch die hohe Pilztoleranz und die Industriefestigkeit. Als Heckenpflanze sind die Rainweiden sehr schnittversträglich und robust. Auch Schnitt- und Pflegefehler verzeiht die Pflanze gerne.

Liguster wird gerne als Ersatzpflanze für Kirschlorbeer verwendet. Besonders auf schwierigen Standorten die trocken und frostig sind bewährt sich der Liguster deutlich besser als der Kirschlorbeer, weil er in Krisensituationen die Blätter abwerfen kann und später wieder neu durchtreibt.

 

Woher hat der Liguster seinen Namen?

Die weidenähnlichen biegsamen Triebe der Liguster wurden früher auch zum binden (Latein: "ligare") von Körben genutzt. Ebenfalls entstand hierbei auch der deutsche Name "Rainweide".

Ligustrum - Familienzugehörigkeit

Die Rainweide gehört zur Familie der Ölbaumgewächse (Oleaceae). Zu dieser Gruppe gehören ebenfalls Forsythie und Echter Flieder (Syringa) Es sind über 50 Liguster - Sorten bekannt. Der Liguster bildet Sträucher die teils sommergrün, teils auch wintergrün oder immergrün sind. Nur die Ligusterum vulgare Atrovirens ist eine in Deutschland heimische Art. Alle anderen Liguster-Arten kommen teils aus Südeuropa oder Ostasien. Die Ligusterpflanze ist aufgrund ihrer hervoragenden Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten seit Alters her eine geschätzte Heckenpflanze. Die hohe Ausschlagskraft, extrem gute Schnittverträglichkeit, Dichttriebigkeit und Langlebigkeit macht den Liguster zu einer der besten Heckenpfanzen überhaupt. Liguster-Hecken sind auch als Pionierpflanze auf Rohböden oder als schattenverträgliches Solitärgehölz hervorzuheben.

Liguster - pflegeleicht & immergrün

Der immergrüne Liguster (Ligustrum vulgare “Atrovirens“) ist eine der bekanntesten und meist verwendeten Heckenpflanzen. Er ist noch widerstandsfähiger als sein artverwandter Liguster ovalifolium. Dieser Liguster wächst besonders schnell und dichttriebig. Er behält ein Teil seines Laubes über den Winter hinweg, bis sich im Frühjahr neue Blätter bilden. So bietet dieser außerordentlich frostharte Liguster einen hervorragenden Sichtschutz für jede Jahreszeit. Der Immergrüne Liguster kann eine Höhe und Breite von 3 bis 4 Metern erreichen.

In den ersten Jahren wächst er etwas gemächlicher, dafür aber insgesamt aufrechter, als andere Ligusterarten. Der Jahreszuwachs in der Höhe liegt zwischen 30 bis 50 Zentimeter, der Zuwachs in der Breite zwischen 10 bis 20 Zentimeter. Die Liguster-Hecke ist anspruchslos und wächst auf jedem Boden. Eine weitere Besonderheit ist außerdem seine hohe Schattenverträglichkeit.

Der immergrüne Liguster trägt bis 6 cm lange ovalförmige, dunkelgrüne Blätter. Er hat seine Blütezeit im Juni/Juli. Aus den cremfarbenen Blüten entwickeln sich anschließend schwarz glänzende, erbsengroße Früchte. Bei einem jährlichen Heckenschnitt trägt der Liguster allerdings keine Blüten und Früchte. Eine Pflanzung dieser Ligusterhecke ist im heimischen Garten einfach und schnell umsetzbar.

Eine Liguster Hecke kann in jegliche Form gebracht werden, so daß die Pflanze für exakte Hecken in Rechteck- oder Trapezfrom, für Torbögen oder einfach als freiwachsende Hecke im Garten Verwendung findet.Da die Pflanzen sehr dicht wachsen, bieten Sie gute Nistmöglichkeiten für Vögel und gelten daher als Vogelnährgehölz. Die Blüten des Liguster sind weiß bis cremefarben, die Beeren sind giftig und daher nicht zum Verzehr geeignet.

Durch einen regelmäßigen Schnitt, den ein ordentlicher Gärtner ohnehin einmal jährlich ausführt, werden die Blüten- und Fruchtansätze wirksam verhindert. Somit besteht kaum eine Gefahr, das giftige Pflanzenteile heranwachsen können.

Liguster Ernte Liguster Austrieb
Ernte von Ligusterpflanzen Liguster im Austrieb

                                                 

 

 

Zuletzt angesehen